Wort trifft Ton – Werkstatt für neue Lieder

Freitag, 29.09.2017 um 19:30 Uhr

Literaturhaus Köln | Großer Griechenmarkt 39 | 50676 Köln

Neue Wege im Miteinander von Dichtung und zeitgenössischer Musik hat Ulrike Almut Sandig seit Februar 2017 mit Studierenden der HfMT Köln erprobt. An der Schnittstelle zwischen gesprochener und gesungener Sprache, Lautmalerei und Geräusch, akustischen und elektronischen Klängen entsteht eine spannende Synthese zwischen ihrer Lyrik und musikalischen Umformungen. Das Spektrum reicht von notierten Kompositionen und experimentellen Wort/Ton-Verbindungen bis hin zu freier Improvisation. Die Mitwirkenden Emeline Archambault, Antonio Covello, Toni MingGeiger, Benjamin Grau, Anastasia Grishutina, Dariya Maminova, Lisa Ochsendorf, KonstantinPaganetti, Julián Quintero, UlrikeAlmut Sandig, Frederik Schauhoff, Meike Senker, Julia Spies, Esther Valentin, Charlotte Watzlawik und PatrickWitte präsentieren zusammen mit der Dichterin Ergebnisse des gemeinsamen kreativen Prozesses, der allen Mitwirkenden die Möglichkeit gab, die traditionelle Rollenverteilung zwischen Dichter, Komponist und Interpret aufzubrechen und neue künstlerische Erfahrungen zu sammeln. Die Gesamtleitung hatten Prof. Ulrich Eisenlohr, Prof. Stefan Irmer und Prof. Johannes Schöllhorn inne.

Einzelpreis: 9,90 € (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
Gesamt: 9,90 (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
entfernen Weitere Kartentypen hinzufügen.

Gesamt: 0
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)