Stimmen der Freiheit: Texte verfolgter Autor*innen aus der Türkei

Dienstag, 28.11.2017 um 19:30 Uhr

Literaturhaus Köln | Großer Griechenmarkt 39 | 50676 Köln


Wenn eine Diktatur entsteht, ist das freie Wort zuerst bedroht. Über 180 Journalisten und Journalistinnen sind in der Türkei in Haft, mehr als 150 Medienhäuser wurden geschlossen. Schriftsteller und Schriftstellerinnen werden wegen ihrer Texte vor Gericht gestellt. Die Journalistin Evren Zahirovic, die Journalisten Osman Okkan, Aydin Üstünel und Gerrit Wustmann sowie die Politikerin Lale Akgün (SPD) lesen Texte verfolgter türkischer Autorinnen und Autoren, die einen Eindruck von der Lage in der Türkei geben. Sie erläutern die Situation ihrer türkischen Kollegen und Kolleginnen, geben Einblicke in die Hintergründe und den Kampf eines Landes um Demokratie und Meinungsfreiheit und begrüßen als Gast in der Runde Ilkay Yücel, die Schwester des in Istanbul inhaftierten Journalisten Deniz Yücel.

Einzelpreis: 5,50 € (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
Gesamt: 5,50 (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)

Gesamt: 0
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)