Jackie Thomae u. Anke Stelling: Diskursiv: #MeToo und die Folgen

Montag, 08.10.2018 um 19:30 Uhr

Literaturhaus Köln | Großer Griechenmarkt 39 | 50676 Köln

Diskursiv: #MeToo und die Folgen - Jackie Thomae u. Anke Stelling  - Ticket kaufen

Die #MeToo-Bewegung entstand als Reaktion auf Missbrauchs-Skandale – macht aber mehr und mehr Störungen im Verhältnis der Geschlechter sichtbar. Eine Anthologie bündelt nun Texte bekannter Autorinnen zum Thema. Jackie Thomae und Anke Stelling lesen daraus und diskutieren mit Heike Melba-Fendel den literarischen Zugriff auf ein gesellschaftliches Problem.

Anke Stelling »bricht mit lieb gewordenen Gewohnheiten«: Ihr geht es »nicht darum, anzuklagen, sondern zu fragen: Warum wird die Kleinfamilie wieder zur einzig vernünftigen Form des menschlichen Zusammenlebens überhöht?« (taz) Nicht erst seit ihrem Roman Fürsorge (Verbrecher Verlag) gilt die Autorin als genaue Beobachterin sozialer Strukturen. Jackie Thomae hingegen legt in ihrem Roman Momente der Klarheit (Hanser Berlin) einen Fokus auf das Ende zwischenmenschlicher Träume: »Das beste an Trennungen ist, wie Thomae über sie schreibt« (F.A.S.) Beide Schriftstellerinnen steuerten eine Erzählung zur just erschienenen Sammlung bei: Sagte sie – 17 Erzählungen über Sex und Macht (Hanser Berlin) regt die Neuverhandlung der gesellschaftlichen Ordnung an. Im Literaturhaus lesen beide aus ihren Texten und diskutieren die Lage mit der Autorin, Journalistin und Agentin Heike Melba-Fendel, die ebenfalls mit einem Text in der Anthologie vertreten ist.

Fotos: (c) Urban Zintel | (c) Nane Diehl

Einzelpreis: 11,00 € (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
Gesamt: 11,00 (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
entfernen Weitere Kartentypen hinzufügen.

Gesamt: 0
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)

Damit Google Analytics auf dieser Seite deaktiviert werden kann, muss JavaScript aktiviert sein.
Akzeptieren