Biotopia. Ein Kölner Bestiarium

Dienstag, 14.12.2021 um 20:00 Uhr - (Theater im Bauturm 2021)

Theater im Bauturm | Aachener Str. 24 - 26 | 50674 Köln

Köln ist ein Biotop – und das nicht nur im metaphorischen Sinne. Zusehends ist in den letzten Jahren eine öffentliche Aufmerksamkeit für die Fülle der in Köln lebenden Tierarten entstanden. Im Anschluss an das Buch Unruhig bleiben. Die Verwandtschaft der Arten im Chtuluzän der amerikanischen Biologin Donna Haraway (2017) wird sich die Theaterleitung auf urbane Safari begeben und der Frage nachgehen, welche Kooperationen zwischen Mensch und Tier in Köln bereits bestehen oder geplant sind. In der Idee von Allianzen, die über die Grenzen biologischer Arten hinaus wirken, artikuliert Haraway eine Vision für eine neue Gemeinschaftlichkeit in Zeiten der Klimakrise, die wir gerne im Verbund mit Halsbandsittichen, Stadttauben oder Polizeispürhunden erkunden möchten.

Seit 2016 leiten Laurenz Leky (Theaterleitung), Bernd Schlenkrich (Geschäftsführung) und René Michaelsen (Dramaturgie) gemeinsam das Theater im Bauturm. Neben ihrer organisatorischen Tätigkeit sind sie auch künstlerisch aktiv und realisieren regelmäßig an ihrem Theater humoristische Abende, die sich mit dem menschlichen Wunsch nach Genuss und Gemeinschaft sowie den Fallstricken und Stolperfallen, die seiner Einlösung im Wege stehen, auseinander setzen. Mit großem Erfolg spielen Leky und Michaelsen seit 2016 das adventliche KatastrophenstückWeihnachtsfeier. Ein Betriebsunfall, dem 2018 als Komplementärprojekt der urlaubsskeptische Abend Sommerloch. Eine Reisewarnungfolgte. Mit Biotopia. Ein Kölner Bestiarium setzen sich Leky, Schlenkrich und Michaelsen erstmalig mit einem theoretischen Text auseinander und verbinden dabei ihr Interesse an wilden Reservaten von Flora und Fauna in ihrer Heimatstadt mit ihrer jahrelangen Faszination für Kölner Originale und andere endemische Gewächse.

**Coronaschutzkonzept**

- 2G-Regel | Der Einlass in unser Theater kann nur Personen gewährt werden, die einen Nachweis über vollständige Immunisierung vorweisen können (vollständige Impfung oder Genesung). Zudem können wir Personen mit Erkältungssymptomen keinen Einlass gewähren.

- Reduktion der Sitzplätze:
71 statt der üblichen 120 Plätze machen weiterhin ein entspanntes Theatererlebnis möglich. Wir weisen darauf hin, dass bei einer Einzelplatzbuchung jemand neben Ihnen sitzen könnte. (Ausgenommen sind die Vorstellungen von Sophia, der Tod und ich. Dort werden maximal 95 Personen im Saal sein.)

- Durchgängiger Luftaustausch während der Vorstellung durch eine leistungsstarke Belüftungsanlage

- Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist im gesamten Theaterbereich, auch am Platz, zu tragen.

Wir behalten uns Änderungen vor. Es gelten immer die am Abend kommunizierte Regeln. Unser ausführliches Hygienekonzept finden Sie hier.

Bitte wählen Sie einen Platz

Gesamt: 0.00
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr + 0,50 € Systemgebühr)


Alternative Termine

31.01.2022 - 20:00 Uhr