Living in a Ghost Town

Sonntag, 27.12.2020 um 18:00 Uhr

Theater der Keller | in der Tanzfaktur Siegburgerstraße 233w | 50679 Köln Deutz

Living in a Ghost Town  - Ticket kaufen

Abschlussinszenierung der Schauspielschule der Keller
Gerade hat man sich aufgemacht, ins Leben zu treten, da muß man in Quarantäne. Lockdown auf unbestimmte Zeit. "Living in a ghost town" heißt der Song der Rolling-Stones. Die Schauspielschüler*innen des Kellers erleben es selbst: sie sind ausgebremst. Was passiert dabei mit ihnen? Woruf warten sie? Wovon träumen sie? Was fehlt ihnen? Wie wird die Welt später sein?
Es gibt keinen Schmerz, der dem über die verlorene Zeit gleichkäme, heißt es in Boccaccios Decamerone, in dem junge Menschen sich die Zeit in Quarantäne mit Geschichtenerzählen vertreiben. Wenn wir uns nicht berühren dürfen, wie werden wir uns lieben, streiten, begegnen? Wie spielen wir miteinander Theater?
7 Schauspieler*innen und ein Musiker treten in den Corona-Dialog mit Rilke, Boccaccio, den Rolling Stones u.a. und suchen einen Ausweg: "Aber nun, da so vieles anders wird, ist es nicht an uns, uns zu verändern?" (Rilke: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge)

Regie: Volker Schmalöer
Bühne & Kostüme: Johanna Viktoria Fechner
Dramaturgie: Ulrike Janssen
Regieassistenz: Kathrin Gölz

Mit: Paul Hofmann, Hannes Imdahl, Anna Marzinzik, Merle Peters-Moorhouse, Paula Schäfer, Kathrin Selakovic, Luis Volkner, Jakob Wüllner
 

Einzelpreis: 19,80 € (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
Gesamt: 19,80 (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
entfernen Weitere Kartentypen hinzufügen.

Gesamt: 0
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)


Damit Google Analytics auf dieser Seite deaktiviert werden kann, muss JavaScript aktiviert sein.
Akzeptieren